"An der Seite des Lebens"

Positionierung katholischer Krankenhausträger gegen Beihilfe zum Suizid

11.09.2015

Auf Grund der 1. Lesung der Gesetzesentwürfe zur Suizidbeihilfe im Deutschen Bundestag am 3. Juli sprechen sich zehn katholische Krankenhausträger gegen ärztliche und jede weitere Form der geschäftsmäßigen organisierten Sterbehilfe und Suizidbeihilfe aus. In der Ende Juni veröffentlichten Erklärung „An der Seite des Lebens“ bestehen sie auf eine Stärkung der hospizlichen und palliativen Versorgung.

Mit dieser Positionierung teilen die Träger die Grundsätze der Bundesärztekammer, die die Mitwirkung des Arztes bei der Selbsttötung ausschließt. Vielmehr können sich Bewohner und Angehörige auf die bestmögliche Pflege und Betreeung verlassen. Dies schütz vor allem den Bewohner vor möglichem sozialen Druck und gibt den Mitarbeitern Rückhalt bei der täglichen Pflege.


Das Bündnis vertritt insgesamt 394 Krankenhäuser und Sozialeinrichtungen in Deutschland.

Alten- und Pflegeheim St. Anna

Zum St. Annahaus 3
55768 Hoppstädten-Weiersbach
Telefon:06782 9870
Telefax:06782 987-200
Internet: www.altenheim-st-anna.de www.altenheim-st-anna.de

Ansprechpartner

Tanja Feis

Heimleiterin

Telefon:06782 987-0
Telefax:06782 987-200
E-Mail:tanja.​feis@​marienhaus.​de

Iris Dessauer

Pflegedienstleiterin

Telefon:06782-987-0
Telefax:06782-987 200
E-Mail:iris.​dessauer@​marienhaus.​de